StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
- NAVIGATION -
Registrierung
Regeln
Storyline
Lexikon
Gesucht & Vergeben

Anfrage
Bestätigung
Änderung
Ablehnung
- MAP -
Siedlungspunkte der Piraten

[*] Port Royal
[*] Tortuga
[*] Cienfuegos
[*] Barbados
[*] Navassa

- PLOTS -
[*] Saison der Schatzjagd

- COMBAT -
[*] ... - ...
[*] ... - ...
[*] ... - ...

- TREASURE -
[*] Haiti Schatzkarte
[*] Barbados Schatzkarte

- PARTNER -










Teilen | 
 

 //Sirenen und Meerfrauen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: //Sirenen und Meerfrauen   Mo Jul 19, 2010 10:51 am

    Quelle einiger Informationen: Wikipedia

    Der Gesang der Sirenen wurde allgemein mit dem Gesang vieler Walarten gleichgesetzt, wobei es stets zwei Variationen gab, die den Gesang einer Sirene "offenbarten" - und was, sofern die Menschen auf See jene Klänge hörten, in Angst und Schrecken versetzte.

    Der Gesang der Sirene ist, sofern man sich darauf einlässt, tödlich. Er zieht den Geist in eine tiefe Trance und Verliebtheit. Sich die Ohren zuzuhalten wirkt nicht auf Dauer. Man sollte, sofern einem das Leben lieb ist, die Flucht ergreifen.


Der Gesang der Sirenen, in ihrer HALBEN Menschenform
[Kommunikation mit Menschen]


Musik an x Aus

Der Gesang der Sirenen, in ihrer wahren "Dämonen" Form
[Kommunikation untereinander]


Musik an x Aus

Der Gesang der Sirenen, in ihrer Menschenform
[Eindeutige Botschaften]


Musik an x Aus

    Alles in allem töten die Sirenen Menschen nicht nur zum Spaße, sondern auch ihres Fleisches und ihrer Seelen wegen. Sie brauchen alles von einem menschlichen Wesen, um ihre einzigartige Magie aufrecht zu erhalten. Durch die Überfälle der Sirenen wurden die Menschen weiser und vorsichtiger. Dies brachte einige, wenige Sirenen dazu, sich auch in menschlicher Form an Land fortzubewegen. Der Verzehr von Menschen hat auch den Zweck, menschliche Handlungen zu verstehen, ihre Sprache und die Welt, in welcher sie leben, um die Jagd einfacher zu gestalten.

    Den Sirenen an Land sagt man nach, dass sie die wunderschöne Stimme einer Frau stehlen, welche demzufolge nun entweder stumm, oder tot ist - um diese wiederum für die eigenen Zwecke zu missbrauchen.
    Doch es gibt viele Arten von "Meerfrauen" mit unterschiedlichen Zielen.



    Sirenen
    Eine Sirene ist in der griechischen Mythologie ein weibliches Fabelwesen (Mischwesen aus ursprünglich Frau und Vogel, später auch Frau und Fisch), das durch seinen betörenden Gesang die vorbeifahrenden Schiffer anlockt, um sie zu töten.

    In mittelalterlichen Bearbeitungen wurden die Sirenen auch als Mischwesen von Menschen und Fischen dargestellt und als Meerjungfrauen bezeichnet. So beschreibt der Liber Monstrorum sie als Seefahrer durch bezaubernden Gesang anlockende Frauen, deren untere Hälfte aus einem geschuppten Fischleib bestehe. Laut Boccaccio waren sie bis zum Nabel menschen-, darunter fischförmig und besaßen außerdem Flügel. In einigen moderneren Adaptionen des Themas werden Sirenen mit Nixen gleichgesetzt.

    Nixen
    Charakteristisches Merkmal der Nixen ist, dass sie den Menschen Gefahr, Schaden und Tod bringen. Häufig betören bzw. verführen sie Männer und ziehen sie etwa auf den Grund von Flüssen und Seen. Manchmal warnen sie aber auch (vergeblich) vor Gefahren.

    In älteren Quellen werden Nixen meist als schöne, junge Frauen mit blasser oder grünlicher Haut beschrieben, die Haare können grün schimmern oder ganz und gar grün sein, das am häufigsten erwähnte Merkmal ist jedoch ein nasser, tropfender Rocksaum. Zumindest an Land gehen sie barfuß. Später tauchen zunehmend auch Nixen mit menschlichem Oberkörper und einem mit Schuppen bedeckten Fischschwanz auf, was eine Annäherung an den Typus der Meerjungfrau darstellt.

    Meerjungfrauen
    Eine Meerjungfrau, auch Seejungfrau oder Fischweib, ist ein weibliches Fabelwesen, das den Legenden und dem Aberglauben nach im Meer oder anderen Gewässern lebt. Charakteristisches Merkmal der Meerjungfrau ist ihre Erlösungsbedürftigkeit. Meist handelt es sich um ein seelenloses oder verdammtes Wesen, das nur durch die Liebe eines menschlichen Gemahls von seinem Schicksal befreit werden kann.

    Ihre äußere Gestalt teilen die Meerjungfrauen mit den bereits genannten anderen weiblichen Wasserwesen. Ihre schönen jungen Körper sind nur in der oberen Hälfte menschlich, die untere Hälfte (meist ab der Hüfte) wird als mit Schuppen bedeckter Fischschwanz beschrieben. Auf den meisten Abbildungen ist die Schwanzflosse aber keine senkrechte Fischflosse, sondern eine waagerechte Fluke wie bei den Meeressäugern. Ihre Haare können grün schimmern oder ganz und gar grün sein. Man sagt jedoch auch, das sie alle Farben als Haarfarbe bekommen können, wie Z.B. Blond, braun, blau oder rot. Der Mythologie nach zufolge werden Meerjungfrauen mit 16 erwachsen und verändern sich körperlich, das heißt das sie eine komplett andere Haarfarbe bekommen oder sich bunte Strähnen in den Haaren bilden.

    Wasserfrauen
    Charakteristisches Merkmal ist ihre positive Einstellung zum Menschen. In der Form der Wassermutter spendet sie Leben, Schutz und Segen, in der der Wasserbraut vermählt sie sich mit einem menschlichen Bräutigam und schenkt ihm ihre Liebe.

    Wie Nixen und Seejungfrauen werden viele Wasserfrauen als Mischwesen mit menschlichem Oberkörper und einem mit Schuppen bedeckten Fischschwanz beschrieben. Häufig haben sie aber auch menschliche Gestalt oder die von Fröschen, Schwänen und anderen Wassertieren.
Nach oben Nach unten
 
//Sirenen und Meerfrauen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» SIDHE & SIRENEN

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pieces o' Eight :: ///Das Portal\\\ :: ///Informationen & Lexikon :: ///Fabelwesen-
Gehe zu: